We did a Wiki redesign. For details see IT news and recent changes
Wir haben ein Wiki-Redesign durchgeführt. Details dazu siehe IT news and recent changes
Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Sv translation
languagede
Newsletter_body
Logologo_de_screen.png

Newsletter_header
SubtitleNeuigkeiten & Termine der GWÖ Hamburg
LogoPageLogos - Deutschland
TitleNewsletter
ReleaseMai 2019
Logologo_LC_DE_Hamburg_color_WEB.jpg

Liebe Interessent*innen, Freund*innen und Aktive der GWÖ Hamburg,

in diesem Mai-Newsletter blicken wir zurück auf die beeindruckende Vorstellung des Klangforum Wien zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie in der Elbphilharmonie Hamburg und wir blicken nach vorne auf viele spannenden Veranstaltungen.

Das sind unsere Themen im Überblick:

Table of Contents
maxLevel4
minLevel2
indent20px
absoluteUrltrue
printablefalse


Newsletter_rubric
RubricNACHLESE
Colorgreen
Iconpen

Happiness Machine (aka Zum Gemeinwohl!)

Das Wiener Klangforum begeisterte am 4. Mai das Publikum mit seinem künstlerischen Gemeinwohl-Projekt in der Elbphilharmonie

Gestern, am Am 4. Mai führte das Wiener Klangforum sein künstlerisches Projekt "Happiness Machine" im ausverkauften Kleinen Saal der Elbphilharmonie auf. Zehn Filmemacherinnen, zehn Komponistinnen und zehn MusikerInnen stellten das Modell der Gemeinwohl-Ökonomie von Christian Felber zur Diskussion. Eine wirklich gelungene, künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema. Beeindruckend, welche Einheit die Musik mit dem jeweiligen Film eingegangen ist, kreativ und vielfältig, wie an das Thema Gemeinwohl-Ökonomie filmerisch aufgegriffen wurde. Großartig, wie uns die Künstler*innen mit ihrer persönlichen Geschichte berührt haben. Sensationell, die Leistung des Orchsters.

Vor dem Konzert gab es eine spannende, fast einstündige Einführung mit dem Intendanten Sven Hartberger vom Klangforum und mit Jutta Hieronymus von der Gemeinwohl-Ökonomie, zu der bereits ca. ein Drittel der Konzertbesucher gekommen war. Nach der Einführung und auch in der Konzertpause war der Andrang am Infotisch der Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg im Foyer groß. Gefreut hat uns, dass so viele Menschen auch direkt die Möglichkeit ergriffen haben, das Buch "Gemeinwohl-Ökonomie" zu kaufen.

Mehr Infos zu dem Projekt


Newsletter_rubric
RubricTERMINE
Colorgreen
Iconappointment

09.05.19 | 1. GWÖ-Salon "Digitalisierung und Gemeinwohl - Widerspruch oder glückliche Fügung?"

Am kommenden Donnerstag findet der erste GWÖ-Salon 2019 statt. Das Thema des Abends lautet "Digitalisierung und Gemeinwohl - Widerspruch oder glückliche Fügung".

In den Medien ist die Digitalisierung nach wie vor in aller Munde. Doch selten wird gefragt, was diese für das Gemeinwohl bedeutet. Daher nehmen wir das Thema bzgl. der verschiedenen Gemeinwohl-Aspekte im Rahmen einer Podiumsdiskussion beim GWÖ-Salon unter die Lupe.

Unsere Gäste:

  • Sebastian Jekutsch (FairLötet e.V., FIfF e.V.)
  • Saadya Windauer, angefragt (Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.)

Moderation: Petra Vogt (Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg)

Musikalisches Intro mit den JazzyBlueTwo

Termin: 09.05.2019, 19:00 - 21:30 Uhr

Ort: ThoughtWorks, Großer Burstah 46-48, 20457 Hamburg


Gefördert von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung und vom Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche KED.

Download des gesamten Programms der GWÖ-Salons, Werkstattgespräch und Filmabend für 2019 (PDF)

16.05.19 | Podiumsdiskussion mit Kandidat*innen zur Europawahl


Im Vorfeld der Europawahl 2019 diskutieren wir mit folgenden Kandidat*innen:

  • Dr. Anke Frieling, CDU, Kandidatin für das Europa-Parlament
  • Knut Fleckenstein, SPD, MdEP und erneut Kandidat für das Europa-Parlament
  • Dominik Lorenzen, BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN, MdHB, Sprecher f. Wirtschafts- und Hafenpolitik
  • Florian Wilde, Die Linke, Kandidat für das Europa-Parlament

Moderation: Karin Heuer, Referentin für Umwelt und Bildung

Ausgangspunkt der Podiumsveranstaltung ist die Stellungnahme des Wirtschafts- und Sozialausschusses des EU-Parlaments (EWSA) „Die Gemeinwohl-Ökonomie: ein Nachhaltiges Wirtschaftsmodell für den sozialen Zusammenhalt“, worin es bereits im ersten Satz heißt: „Nach Auffassung des EWSA sollte das Gemeinwohl-Ökonomie-Modell sowohl in den europäischen als auch die einzelstaatlichen Rechtsrahmen integriert werden.“

Wird die Gemeinwohl-Ökonomie das zukünftige Modell des Wirtschaftens in Europa? Wie kann die Europäische Union das Gemeinwohl befördern? Was planen die Parteien dazu konkret in den kommenden Jahren?

Welche konkreten Pläne die jeweiligen Parteien haben, dazu werden die Podiumsteilnehmer*innen an diesem Abend Stellung nehmen.

Es besteht auch aus dem Publikum die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Termin: 16.05.2019, 18:30 Uhr

Ort: GLS-Bank, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg

Anmeldung unter folgendem Link: www.gls.de/gemeinwohl

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Zukunftsrat Hamburg und mit Unterstützung des Umwelthaus am Schüberg sowie der GLS-Bank statt.

25.05.19 | GWÖ Vortrag und Infostand bei den Kulturtagen Blankenese

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet die Stadtteilschule Blankenese auch 2019 wieder ein Fest mit kulturellen Veranstaltungen, Informationsständen und Mitmach-Angeboten. In diesem Jahr stehen die Themen Demokratie und Nachhaltigkeit im Fokus. Da passt es, dass auch die Gemeinwohl-Ökonomie dabei ist. Es wird einen Infostand der Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg sowie einen Vortrag mit Diskussion über die Gemeinwohl-Öknonomie mit Diego Weiland geben. Diego Weiland ist in unserer AG Bildung aktiv und Mitglied im Vorstand des Nord-Vereins der GWÖ.

Termin: 25.05.19, 13:00 Uhr (Infostand von 11:00 - 16:00 Uhr)

Ort: Stadtteilschule Blankenese, Frahmstraße 15a/b, Vortrag in der Bibliothek

Weitere Informationen

31.05. und 5.06.19 | Gemeinwohl-Ökonomie im Wendland auf der "Kulturellen Landpartie"

Zum 30. Mal öffnen Künstler und Handwerker im niedersächsischen Wendland von Himmelfahrt bis Pfingsten ihre Hoftore zur Kulturellen Landpartie©

An zwei Terminen sind wir zu Gast auf dem Biohof von Manfred Ebeling im Rundlingsdorf Püggen. Helmut Janßen-Orth, GWÖ-Referent und aktiv in der AG Bildung, wird einen Vortrag zum Thema "Die Gemeinwohl-Ökonomie - Ein Wirtschaftsmodell zum Wohle von Mensch und Umwelt" halten und im Anschluss mit den Teilnehmern dazu diskutieren.

Termin: 31.05.19, 16:00 - 17:30 Uhr und 5.06.19, 19:00 - 20:30 Uhr

Ort: Rundlingsdorf Püggen/Wendland, Biohof Manfred Ebeling, Püggen 16, 29487 Luckau

Weitere Informationen

2.06.19 | Gemeinwohl-Ökonomie und Greenpeace

Als Vorabveranstaltung zum "Langen Tag der StadtNatur Hamburg", der am 15./16.06. stattfinden wird, gibt es bereits Anfang Juni eine Veranstaltung bei Greenpeace Deutschland in der Hafencity, bei der es um die Gemeinwohl-Ökonomie und die Gemeinwohl-Bilanz bei Greenpeace geht. Ende 2017 hat Greenpeace erstmals eine Gemeinwohl-Bilanz veröffentlicht.

Termin: 2.06.19, 15:00 - 16:30 Uhr

Ort: Greenpeace Deutschland, Hongkongstrasse 10 (Eingang über die Elbarkaden), 20457 Hamburg

Weitere Informationen

06.06.19 | NeuenTreff

Der monatlich stattfindende NeuenTreff ist der ideale Einstieg, um die Gemeinwohl-Ökonomie und die Aktivitäten sowie Struktur in der Regionalgruppe Hamburg kennenzulernen.

Termin: 06.06.2019, 18:00 Uhr

Ort: Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg

Weitere Informationen

Gemeinwohl-Ökonomie auf der Altonale

Das zentrale Motto der diesjährigen altonale heisst „Reichtum“ und schlängelt sich dabei als roter Faden durch viele Programmpunkte. Vier Termine sollten sich Gemeinwohl-Interessierte dazu im Kalender notieren:

8.06.19: Altonale Salon: Thementisch der GWÖ zum Thema Reichtum

Uhrzeit: 13:00 - 17:00 Uhr (4 Gesprächsrunden à ca. 45 Minuten)

Ort: Thalia in der Gaußstraße,

Weitere Informationen

13.06.19: GWÖ-Werkstattgespräch in Kooperation mit der Altonale zum Thema "Reichtum und Arbeit – Was ist ein gerechter Lohn?"

Termin: 15.06.19 von 12:00 - 19:00 Uhr, 16.06.19 von 12:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Weitere Informationen

15. und 16.06.19: Infostand der GWÖ Hamburg auf der vvisionAIR

Termin: 15.06.19 von 12:00 - 19:00 Uhr, 16.06.19 von 12:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Weitere Informationen


Newsletter_rubric
RubricAKTUELLES
Colorgreen
Iconnews

GWÖ unterstützt die Kampagne "Ein Europa für Alle" mit Großdemo am 19. Mai in sieben deutschen und vielen weiteren europäischen Städten

Zahlreiche Organisationen haben sich im Vorwege der Europawahl am 26. Mai in der Kampagne "Ein Europa für Alle" zu einem breiten Bündnis zusammengeschlossen, weil es in Zeiten nationaler Alleingänge wichtiger denn je ist, dass wir uns als solidarische Gesellschaft für ein Europa einsetzen, das Demokratie und Rechtsstaatlichkeit über Grenzen hinweg verwirklicht und sich über Nationalismus und Abschottung hinwegsetzt.

Als Teil dieses Bündnisses appellieren auch wir von der Gemeinwohl-Ökonomie an alle Bürger*innen Europas, am 26. Mai wählen zu gehen und mit ihrer Stimme einzutreten gegen Nationalismus und für eine Vision eines zukunftsfähigen Europas, welches

  • Humanität und Menschenrechte verteidigt
  • für Demokratie, Vielfalt und Meinungsfreiheit steht
  • soziale Gerechtigkeit garantiert
  • einen grundlegenden ökologischen Wandel und die Lösung der Klimakrise vorantreibt

Am 19. Mai gibt es dazu in sieben deutschen Städten und weiteren europäischen Städten Großdemos, auch in Hamburg.

Beginn der Demo in Hamburg ist am 19. Mai um 12 Uhr auf dem Rathausmarkt.

Wer sich den Aktiven der Gemeinwohl-Ökonomie bei der Demo anschließen möchte, kommt am 19. Mai bis 11:45 Uhr an den Ausgang der Alsterakaden Alsterarkaden bei der Schleusenbrücke.

Weitere Informationen zu der Kampagne gibt es hier: https://www.ein-europa-fuer-alle.de/hamburg

Die drei nordfriesischen Gemeinwohl-Gemeinden Breklum, Bordelum und Klixbüll erhalten den Nachhaltigkeitspreis Schleswig-Holstein

Im Februar haben die drei Gemeinden Breklum, Brodelum und Klixbüll ihre Gemeinwohl-Bilanzen vorgestellt. Es ist ein echter Meilenstein für uns, dass im Norden nun auch die ersten Gemeinden auf die Umsetzung der Gemeinwohl-Ökonomie setzen. Am 3. April erhielten die drei Gemeinden den Nachhaltigkeitspreis Schleswig-Holstein mit einer besonderen Anerkennung.

In der Presse wurde zu dieser Auszeichnung ausführlich berichtet: Link




Für das weitere Wachstum der Gemeinwohl-Ökonomie sind ehrenamtliche Mitarbeit, Mitgliedsbeiträge und Spendengelder notwendig.

Dazu brauchen wir dich bzw. Sie!

Info zum Datenschutz

Den GWÖ-Newsletter der GWÖ Hamburg erhalten nur diejenigen, die sich entweder für den Newsletter angemeldet haben oder uns direkt bei einer unserer Veranstaltungen, per Email oder in sonstigem persönlichen Kontakt mitgeteilt haben, dass sie Interesse an E-Mail-Informationen über die GWÖ-Bewegung und Aktivitäten in unserer Region haben.
Wir verarbeiten zu diesem Zweck nur Ihre bzw. deine E-Mail Adresse und - soweit angegeben - zusätzlich den Namen, jedoch keine sonstigen personenbezogenen Daten.
Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch die GWÖ gibt es unter diesem Link.
Wer den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, kann sich einfach hier abmelden.


Impressum | zur Webseite

...