Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Scroll Health Check: The translated page title 'NL Hamburg - Dezember 2018' has been removed by check 'P12'.
Sv translation
languagede
Newsletter_body
Logologo_de_screen.png

Newsletter_header
SubtitleNeuigkeiten & Termine der GWÖ Hamburg
LogoPageLogos - Deutschland
TitleNewsletter
ReleaseJanuar 2019
Logologo_LC_DE_Hamburg_color_WEB.jpg



Liebe Interessent*innen, Freund*innen und Aktive der GWÖ Hamburg,

Zum Auftakt des neuen Jahres möchten wir allen viel Glück und alles Gute wünschen. Wir freuen uns, Sie bzw. euch als Freundinnen und Freunde der Gemeinwohl-Ökonomie an unserer Seite zu wissen. Mit Blick zurück auf das vergangene Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, allen für das Interesse an der Gemeinwohl-Ökonomie und ihren Beitrag zu unserer Entwicklung im Norden in 2018 zu danken. Besonders haben wir uns darüber gefreut,

  • dass wir uns auch 2018 bei unseren Veranstaltungen mit vielen treuen GWÖ-Freund*innen und zahlreichen neuen Gleichgesinnten austauschen konnten
  • dass wir viele neue aktive Mitmacher*innen in unsere AGs begrüßen konnten
  • dass wir mittlerweile rund 100 Mitglieder zu unserem noch jungen Nord-Verein zählen dürfen.

Mit dieser Newsletter-Ausgabe haben wir übrigens auf ein anderes Newsletter-Programm umgestellt. Vom bisherigen, auch von vielen NGO's eingesetzten kostenlosen Newsletter-Programm Mailchimp aus den USA wechseln wir zum europäischen open-source-System Sympa. Dieses wird u.a. auch vom Frauenhofer Institut, der Unesco sowie zahlreichen Bildungsinstituten und Ministerien, z. B. dem Finanz- und Verteidigungsministerium Frankreichs genutzt.

In 2019 warten übrigens schon viele spannende Ereignisse und Veranstaltungen auf Sie bzw. euch: von der Klausurtagung am kommenden Freitag/Samstag, dem Heldenmarkt Ende Januar, dem GWÖ-Forum, einem Gemeinwohl-Konzert in der Elbphilharmonie im Mai usw. Mehr dazu weiter unten in diesem Newsletter. Außerdem wird es bald weitere gemeinwohl-bilanzierte Unternehmen und sogar zum ersten Mal auch Gemeinwohl-Gemeinden im Norden geben.

Gleich mit Beginn des Jahres gibt es übrigens eine weitere tolle Neuigkeit zu vermelden: Die GWÖ Hamburg hat ab sofort eine richtige Büroadresse in der zwar zentral in der Stresemannstraße 23 bei der taz Hamburg. Das dort gemietete Büro nutzen wir von der GWÖ Hamburg gemeinsam mit dem Zweigverein Nord, dem Förderverein der Gemeinwohl-Ökonomie und dem im vergangenen September gegründeten internationalen Verband. Momentan sind wir noch dabei, das Büro einzurichten. Wir suchen noch verschiedene Büroausstattung und es gibt auch noch zwei Schreibtische in unserem 52 qm großen Büroraum, die gemietet werden können. Mehr dazu unter diesem Link.

Wir wünschen viel Freude und Inspiration beim Lesen und Planen des Jahres mit der Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg.

Und diesen Newsletter auch gerne weiterleiten.

Herzliche Auftaktgrüße in 2019,

Sabine Siehl

im Namen der Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg


Newsletter_rubric
RubricRÜCKBLICK 2018
Colorgreen
Iconpen

GWÖ-Salons, Faire Woche, Klimawoche und viel mehr


2018 organisierten wir vielfältige Veranstaltungen rund ums Gemeinwohl: Am 14.6. fand ein GWÖ-Salon zum Thema "Können Unternehmen SDGs?" statt, u.a. mit Matthias Kasper, der anschaulich darstellte, dass die GWÖ ein geeignetes Modell für Unternehmen bietet, um die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in Angriff zu nehmen. Siehe auch die hier verlinkte Präsentation dazu.

Im Rahmen der Fairen Woche fand ein GWÖ-Salon in der Rathauspassage mit dem GWÖ-Pionierunternehmen El Puente und dem Quinoa-Produzenten ANAPQU statt. Übrigens: die Rathauspassage ist auch gemeinwohl-bilanziert.

Während der Klimawoche, gab es mehrere Veranstaltungen, bei denen Schulklassen die Gemeinwohl-Ökonomie kennenlernen konnten und zum Abschluss der Klimawoche trat Christian Felber in der Katholischen Akademie Hamburg auf.

Komplett ausverkauft war der GWÖ-Kinoabend im Abaton im Oktober, als wir den Film "Zeit für Utopien" gezeigt haben.

Interessant auch das Werkstattgespräch zum Thema Ökologische Nachhaltigkeit in der Zulieferkette, zu dem wir die Geschäftsführer der Demeter Bäckerei Märkisches Landbrot aus Berlin und der Karl Siegel Strickwarenmanufaktur aus Stade zu Gast hatten, sowie der GWÖ-Salon zum Thema "Menschenrechte und Wirtschaft" im November.

Alle GWÖ-Themen machten wir im Planspiel Schokolade erlebbar, welches wir mehrfach im vergangenen Jahr in Hamburg gespielt haben. Dieses Planspiel wurde vom Akteur*innen-Kreis Bildung entwickelt.

Politik AG gegründet

Im Mai 2018 war es soweit: Mehrere interessierte Menschen fanden sich zusammen und gründeten die AG Politik. Diese befindet sich weiter im Aufbau und freut sich über weitere Mitmacher*innen. Wer sich also hier mit einbringen möchte, gerne bei uns melden.

Die ersten Gemeinden in Norddeutschland starten die Gemeinwohl-Bilanzierung

Im April 2018 haben sich die drei nordfriesischen Gemeinden Klixbüll, Breklum und Bordelum gemeinsam auf den Weg zur Gemeinwohl-Gemeinde gemacht. Sieben Workshops fanden dafür statt, die ehrenamtlichen Bürgermeister*innen und Gemeindevertreter*innen sowie die hauptamtlichen Vertreter*innen der Ämter waren involviert. Die Bürger*innen wurden durch Veranstaltungen mit einbezogen, in denen die Werte für die jeweilige Gemeinde diskutiert wurden.

Nun ist es fast geschafft... Im nächsten Schritt werden die eingereichten Gemeinwohl-Berichte geprüft (GWÖ-Audit) und im Februar 2019 ist dann die Übergabe der Zertifikate durch Christian Felber geplant. Wir freuen uns schon darauf... und auf hoffentlich viele Gemeinden und Kommunen im Norden, die dem Beispiel dann folgen.

Die GWÖ schafft es ins Fortbildungsprogramm für Lehrer*innen

Erstmals haben wir es 2018 mit der Gemeinwohl-Ökonomie in die Lehrer-Fortbildung geschafft. Ein wichtiger Schritt, damit die Aspekte ethischen Wirtschaftens schon in der Schule vermittelt werden.



Newsletter_rubric
RubricDIE NÄCHSTEN TERMINE
Colorgreen
Iconappointment

Newsletter_event
Languagede
DateFrom11.01.19 17:00
CountryDE
TerminLandDE
TitleGWÖ-Klausurtagung
TerminOrtBerlin
DateTo12.01.19 17:00
LocationHaus am Schüberg, Ammersbek bei Hamburg

Einmal im Jahr treffen sich die Aktiven der GWÖ Hamburg und die, die sich künftig bei uns aktiv beteiligen wollen, um auf das zurückliegende Jahr zurück zu blicken. Was ist gut gelaufen?  Wo liegen Schwachstellen, wo wollen und können wir noch besser werden? Wir erarbeiten zusammen unsere Ziele und Hauptstrategien und -aktivitäten für 2019. Unsere diesjährige Klausurtagung findet im Haus am Schüberg (kurz hinter Hamburg) statt, wo wir auch übernachten und wo beim abendlichen Zusammensitzen in der Café Si Bar auch viel Platz für geselliges Beisammensein ist.

Beginn: Fr, 11.1. um 17 Uhr
Ende: Sa, 12.1. um 17 Uhr

Mehr Info...

Newsletter_event
Languagede
DateFrom15.01.19 19:00
CountryDE
TerminLandDE
Title(v)erspielen wir die Zukunft?
TerminOrtBerlin
DateTo15.1.19 22:00
LocationRudolf Steiner Haus Hamburg

Wir probieren Spiele wie keep cool, Ökolopoly etc. aus und überlegen, ob und wie sich diese adaptieren oder nutzen lassen, um darüber mit Interessierten auch über die Gemeinwohl-Ökonomie ins Gespräch zu kommen. Veranstaltungsort ist der Gartensaal im Rudolf Steiner Haus Hamburg.

Mehr Info...

Newsletter_event
Languagede
DateFrom26.01.19 10:00
CountryDE
TerminLandDE
TitleGWÖ beim Heldenmarkt Hamburg
TerminOrtBerlin
DateTo27.01.19 18:00
LocationHamburg, Cruise Center Altona

Wie schon in den letzten Jahren sind wir von der GWÖ Hamburg auch 2019 mit Vortrag und Stand beim Heldenmarkt in Hamburg dabei. Er findet wieder im Cruise Center Altona statt, und zwar am Samstag von 10 - 19 Uhr und am Sonntag von 10 - 18 Uhr

Mehr Info...

Newsletter_event
Languagede
DateFrom30.01.19 19:00
CountryDE
TerminLandDE
Title22. GWÖ-Forum
TerminOrtBerlin
DateTo30.01.19 21:30
LocationRudolf Steiner Haus, Hamburg

Beim ersten GWÖ-Forum 2019 haben wir einen besonderen Impulsvortrag: Dr. Ralf Ptak ist mit dem Thema "Ein kritischer Blick auf die GWÖ aus heterodox-volkswirtschaftlicher Sicht" bei uns zu Gast. Wir freuen uns auf eine spannende Perspektive und die sicherlich spannende Diskussion.

Mehr Info...

Newsletter_event
Languagede
DateFrom8.2.19
CountryDE
TerminLandDE
TitleNorddeutsches GWÖ-Treffen
TerminOrtBerlin
DateTo9.2.19
LocationFreizeitheim Vahrenwald, Hannover

Genau richtig für alle Aktiven, die sich mit Menschen aus unseren benachbarten Regionalgruppen austauschen möchten. Wir blicken gemeinsam auf die Aktivitäten der Regionalgruppen im Norden, es sprudeln Ideen und Anregungen und wir erleben in besonderem Maße den Gemeinschaftsgeist der GWÖ.

Mehr Info...

Newsletter_event
Languagede
DateFrom21.2.19, 19 Uhr
CountryDE
TitleVision Gemeinwohl-Ökonomie - auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft
DateTo21.2.19, 21 Uhr
LocationHamburg, Gut Karlshöhe

Thomas Schönberger, seit Gründung der GWÖ Hamburg in der AG Bildung und im Sprecherrat aktiv, stellt die Gemeinwohl-Ökonomie am 21.2.19 um 19 Uhr im Umweltzentrum Gut Karlshöhe vor.

Anmeldung und weitere Informationen...

Newsletter_event
Languagede
DateFrom4.5.19
CountryDE
TitleZur Gemeinwohlökonomie! / Filmkonzert
DateTo4.5.19
LocationElbphilharmonie Hamburg

Am 4. Mai um 20 Uhr bringt das Klangforum Wien die Gemeinwohl-Ökonomie in den kleinen Saal der Elbphilharmonie Hamburg. Gemeinschaft statt Individualismus, Kooperation statt Konkurrenz. Ganz nach diesem Motto haben 20 Künstlerinnen aus elf europäischen Ländern zehn Animationsfilme produziert, in denen Film und Musik ein gemeinsames Kunstwerk bilden und die Gemeinwohl-Ökonomie auf ihre Weise interpretieren. Sie handeln von Zirkusakrobaten, urbanen Randbezirken oder einer englischen Dessous-Näherei. In der Elbphilharmonie spielt das Klangforum Wien die Musik live zu den gezeigten Filmen.

Am besten gleich die letzten Karten sichern (Es gibt nur noch ganz wenige Einzelplätze).


Newsletter_rubric
RubricÜBER DEN TELLERRAND GESCHAUT
Colorgreen
Iconlocal_chapter

Am 17.1.19 in Bremen: GWÖ-Impuls - Tony`s Chocolonely 

Wirtschaft geht fair so richtig gut! Der Sprecher des holländischen Alternativ-Schokoladenherstellers Tony`s Chocolonely wird im Club zu Bremen über die Geschichte der „sklavenfreien“ Schokolade von Tony`s berichten. Der Weg nach Bremen lohnt sich, um zu erfahren, wie es gelingen kann, unter fairen Produktionsbedingungen und innerhalb von 13 Jahren einen Marktanteil von sage und schreibe 16,7 % in Holland zu erzielen.

Mehr Info...

9. - 11.4.19: Best Economy Forum in Bozen


DIE Alternative zum Weltwirtschaftsforum in Davos!

Statt anzuerkennen, dass wir weltweit einen zügigen sozial-ökologischen Umbau brauchen, haben auf dem letzten Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos die Teilnehmer*innen als Lösung der verheerenden Folgen des neoliberalen Wachstumswahns vorgeschlagen, diese mit noch mehr Wirtschaftswachstum zu bekämpfen. Das ist absurd!

Denn ein anderes und enkeltaugliches Wirtschaften ist nicht nur nötig. Es ist auch möglich!

Aus diesem Grund wird die Gemeinwohl-Ökonomie zusammen mit BIO HOTELS und Bioland vom 09. bis 11. April 2019, und danach alle zwei Jahre, ein Best Economy Forum (BEF) in Bozen veranstalten.

Auf dem Best Economy Forum werden sich CEOs und Spitzenkräfte auf Augenhöhe mit mittelständischen, kleinen und jungen Unternehmern austauschen und gemeinsam tragfähige Lösungen für eine transparente und nachhaltige Wirtschaft entwickeln.

Mehr Info...




Für das weitere Wachstum der Gemeinwohl-Ökonomie sind ehrenamtliche Mitarbeit, Mitgliedsbeiträge und Spendengelder notwendig.

Dazu brauchen wir dich bzw. Sie!

Info zum Datenschutz

Den GWÖ-Newsletter der GWÖ Hamburg erhalten nur diejenigen, die sich entweder für den Newsletter angemeldet haben oder uns direkt bei einer unserer Veranstaltungen, per Email oder in sonstigem persönlichen Kontakt mitgeteilt haben, dass sie Interesse an E-Mail-Informationen über die GWÖ-Bewegung und Aktivitäten in unserer Region haben.
Wir verarbeiten zu diesem Zweck nur Ihre bzw. deine E-Mail Adresse und - soweit angegeben - zusätzlich den Namen, jedoch keine sonstigen personenbezogenen Daten.
Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch die GWÖ gibt es hier.
Wer den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, kann sich einfach hier abmelden.

Impressum | zur Webseite

...