Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Scroll Health Check: The translated page title 'NL Hamburg - TEMPLATE' has been removed by check 'P12'.
Sv translation
languagede
Newsletter_body
Logologo_de_screen.png

Newsletter_header
SubtitleNeuigkeiten & Termine der GWÖ Hamburg
LogoPageLogos - Deutschland
TitleNewsletter
ReleaseJanuar 2020
Logologo_LC_DE_Hamburg_color_WEB.jpg

Liebe Interessent*innen, Freund*innen und Aktive der GWÖ Hamburg,

mit unserem ersten Newsletter 2020 möchten wir Ihnen zunächst alles Gute für ein glückliches und gelingendes neues Jahr und Jahrzehnt wünschen, ganz besonders im Sinne gemeinwohl-fördernder Vorhaben. Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück, in dem drei unserer Hamburger Gemeinwohl-Berater*innen die nordfriesischen Gemeinden Breklum, Bordelum und Klixbüll bei der Gemeinwohl-Zertifizierung begleitet haben und in dem eine weitere Reihe norddeutscher Unternehmen ihre ersten Gemeinwohl-Bilanzen erstellt haben.

Bereits im Januar starten wir mit gleich mehreren spannenden Veranstaltungen.
Für alle GWÖ-interessierten Menschen, die sich für 2020 vielleicht vorgenommen haben, sich intensiver mit der Gemeinwohl-Ökonomie zu befassen, sich ggf. sogar aktiv in der ein oder anderen Form bei uns einbringen wollen, empfehlen wir unseren NeuenTreff, der bereits heute, den 9. Januar um 18 Uhr im Rudolf Steiner Haus stattfindet (Details s.u.)

Hier alle Themen und Terminen unseres Auftaktnewsletters 2020:

Table of Contents
maxLevel4
minLevel2
indent20px
absoluteUrltrue
printablefalse

Newsletter_rubric
RubricTERMINE
Colorgreen
Iconappointment

09.01.20 und 06.02.20| NeuenTreff

Der monatlich stattfindende NeuenTreff ist der ideale Einstieg, um die Gemeinwohl-Ökonomie und die Aktivitäten sowie die Struktur in der Regionalgruppe Hamburg kennenzulernen. Und besonders freuen wir uns darüber, wenn er Ausgangspunkt für eine aktive Mitarbeit bei uns wird.

Termin: 09.01.2020, 18:00 Uhr

Ort: Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg

Für heute gerne noch kurzfristig anmelden, und zwar für direkt bei Wolfgang Besold. Oder auch spontan vorbei kommen.

Für den NeuenTreff am 06.02.2020 bitte direkt Diego Weiland kontaktieren.

16.01.20 | Gemeinwohl First: Podiumsgespräch mit Kandidat*innen zur Bürgerschaft

Wie der Wertewandel in Hamburg gestaltet werden kann – hin zu:
„global fair – sozial gerecht – ökologisch nachhaltig – klimaneutral – Gemeinschaft stiftend – mitbestimmen“

Gespräch folgenden Kandidat*nnen zur Bürgerschaft:

Bündnis 90/ Die Grünen - Jens Kerstan, Umweltsenator | CDU - angefragt | Die Linke - Norbert Hackbusch, MdHB | FDP - Prof. Dr. Andreas Moring | SPD - Dr. Joachim Seeler, MdHB

Moderation: Mick Petersmann (Dipl. Volkswirt und aktiv bei der GWÖ Hamburg)

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit "Hamburg muss handeln" durchgeführt.

Datum: 16. Januar 2020, Beginn: 18:30 Uhr,  Einlass: 18:00 Uhr
Ort: GLS-Bank, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg

Weitere Details finden Sie in beigefügter Einladung:

View file
nameEinladung_VA_Bürgerschaftswahl20200116_vJan.pdf
height250

25./26.01.20 | Gemeinwohl-Ökonomie auf dem Heldenmarkt Hamburg

500x90.jpg

Auch in diesem Jahr sind wir wieder mit einem Stand und Vortrag auf dem Heldenmarkt Hamburg vertreten. Kommen Sie gerne vorbei und sagen Sie es auch weiter.

In diesem Jahr findet der Heldenmarkt übrigens erstmals in den Messehallen in der Innenstadt statt.

Termin: 25./26.01.2020, ganztägig (Vortrag Gemeinwohl-Ökonomie: am So, 26.01.20 um 14:00 Uhr)

Ort: Hamburg Messe und Congress GmbH, Messeplatz 1, 20357 Hamburg

Weitere Infos

06.02.20 | Gewerbe-Forum „Wirtschaft-Mensch-Umwelt" mit Christian Felber

Auf dem 4. Gewerbe-Forum in Buxtehude werden mit interessierten Unternehmen alternative Wirtschaftskonzepte und Geschäftsmodelle diskutiert. Die Gemeinwohl-Ökonomie dürfte dabei eine besonders starke Rolle spielen, denn Christian Felber wird einer der drei Referenten bei der Veranstaltung sein:

  • Christian Felber, Gründer der Gemeinwohl-Ökonomie, Wien
  • Karl-Frank Siegel, Geschäftsführer der Karl Siegel Strickwarenmanufaktur, Stade (gemeinwohl-zertifiziertes Unternehmen)
  • Uwe Lübbermann, Gründer & Geschäftsführer von PREMIUM, Hamburg

Termin: 06.02.2020, 17:00 Uhr

Ort: hochschule21, Harburger Straße 6, 21614 Buxtehude

Weitere Infos

Viele frisch gemeinwohl-bilanzierte Unternehmen und Organisationen in unserer Region

In den letzten Wochen des vergangenen Jahres haben folgende Unternehmen und Organisationen ihre Gemeinwohl-Bilanzen fertig gestellt. Herzlichen Glückwunsch an:

  • blattfrisch GmbH aus Hamburg
  • Bäckerei Bahde GmbH aus Seevetal
  • Karl Siegel Vertriebs-GmbH & Co. KG aus Stade
  • NACK Büroeinrichtungen GmbH aus Hamburg
  • Husumer Horizonte
  • Hans Stockmar GmbH & Co. KG aus Kaltenkirchen

Kurz vor Abschluss des Bilanzierungsprozess sind derzeit:

  • Adelby 1 Kinder- und Jugenddienste aus Flensburg
  • Moin Bio Backwaren GmbH aus Glückstadt

Auch die Voelkel GmbH (ansässig in Pevestorf im Wendland) hat sich Ende Oktober 2019 zu einer Gemeinwohl-Bilanzierung entschieden und engagiert sich darüber hinaus in großem Maße für die Verbreitung der GWÖ im Wendland.

Newsletter_rubric
RubricWAS SONST UNS SONST NOCH WICHTIG IST
Colorgreen
Iconexclamationmark

Spendenaktion "10.000 EUR jetzt" für Fundraising-Stelle der Regionalgruppe Hamburg

Unsere Spendenaktion "10.000 EUR jetzt" hat bis jetzigen Zeitpunkt 9.385 EUR zusammen! D.h. 615 EUR fehlen bis zu unserem Ziel 10.000 EUR.

Um die Ausschreibung und die kurzfristige Besetzung der Stelle zu ermöglichen, haben das K-Team (Koordinationsteam der Regionalgruppe Hamburg) und die Hamburger Mitglieder des Nordverein-Vorstands beschlossen, den Restbetrag aus dem Hamburger Anteil des Zweigverein-Guthabens zu finanzieren. Dennoch würden wir uns sehr freuen, wenn auch der Restbetrag von 615 EUR noch durch Spenden aus den Reihen unserer GWÖ-Freund*innen finanziert werden könnte. Sollten Sie also noch nicht gespendet haben, so freuen wir uns auch zu Beginn diesen Jahres noch, wenn Sie sich dafür entscheiden, uns mit einem kleinen oder größeren Betrag zu unterstützen. 

Weitere Informationen zum Spendenkonto, Ansprechpersonen und dem "Kleingedruckten" findet ihr hier.

Die Stelle haben wir vor Weihnachten intern, d.h. unter den Aktiven der Regionalgruppe Hamburg ausgeschrieben und hoffen, sie auch schon in Kürze besetzen zu können.

3. Zukunftspreis Hamburg

Ausschreibung läuft noch bis zum 31.3.2020 | GWÖ Hamburg erstmals Kooperationspartner

Seit etwa einem Jahr gehen Schüler*innen jede Woche auf die Straße und streiken fürs Klima, dafür, dass die Politik endlich Maßnahmen ergreift, um das Klimaabkommen von Paris umzusetzen. Ein großartiges, beharrliches Engagement, welches erste - wenn auch noch nicht genügend - Wirkung erzeugt.

Darüber hinaus sind wir aber überzeugt, dass in den Köpfen vieler junger Menschen auch Ideen für Projekte schlummern oder bereits konkretisiert sind, wie unsere Gesellschaft nachhaltiger, d.h. zukunftsfähig gestaltet werden könnte und sollte. Der Zukunftsrat und die GWÖ Hamburg laden daher dazu ein, diese Projektideen und Vorschläge für den 3. Zukunftspreis Hamburg einzureichen. Er richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene aus der Metropolregion Hamburg, die sich mit Projektideen und Vorschlägen zu einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Gesellschaft noch bis zum 31. März 2020 bewerben können.

Die Details zur Ausschreibung gibt es hier.

Geben Sie die Info auch gerne an Jugendliche, junge Erwachsene, Schulen, Universitäten, Berufsschulen u.ä. in der Hamburg und Metropolregion weiter.

GWÖ-Videodreh im Miniatur Wunderland

Lass uns die Welt transformieren... für ein Wunderland im echten Leben!

Moritz Sander von der AG Kommunikation & Vernetzung durfte dazu im Miniatur Wunderland drehen. Entstanden ist ein richtig tolles Kurz-Video:
Link zu youtube


Für das weitere Wachstum der Gemeinwohl-Ökonomie sind ehrenamtliche Mitarbeit, Mitgliedsbeiträge und Spendengelder notwendig.

Dazu brauchen wir dich bzw. Sie!

Info zum Datenschutz

Den GWÖ-Newsletter der GWÖ Hamburg erhalten nur diejenigen, die sich entweder für den Newsletter angemeldet haben oder uns direkt bei einer unserer Veranstaltungen, per Email oder in sonstigem persönlichen Kontakt mitgeteilt haben, dass sie Interesse an E-Mail-Informationen über die GWÖ-Bewegung und Aktivitäten in unserer Region haben.
Wir verarbeiten zu diesem Zweck nur Ihre bzw. deine E-Mail Adresse und - soweit angegeben - zusätzlich den Namen, jedoch keine sonstigen personenbezogenen Daten.
Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch die GWÖ gibt es unter diesem Link.
Wer den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, kann sich einfach hier abmelden.


Impressum | zur Webseite

...