Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

Version 1 Next »

Inhalt

Unterseiten

Seiten-Verantwortlich

Siehe übergeordnete Seite

Wer kann bestellen?

Alle, die für die GWÖ werben wollen: Einzelne, Regionalgruppen, (Zweig-) Vereine und AKs. Wegen der Versandpauschale von mindestens 15,- € empfehlen wir, Bestellungen regional zusammenzufassen. Vielleicht könnt Ihr auch GWÖ-nahe Unternehmen dafür gewinnen, für Eure Gruppe zu bestellen: Sie können sich die Umsatzsteuer mittels Vorsteuerabzug zurückholen und von GWÖ-Vereinen eine Spendenquittung für diese Sachspende erhalten.

Wie können wir das finanzieren?

Viele Gruppen greifen auf private Spender*innen, GWÖ-nahe Sponsor*innen oder staatliche Fördergelder zurück. Bei Kommunen könnt Ihr nach Fördermöglichkeiten für Nachhaltigkeit, Ehrenamtliches Engagement oder Wirtschaftsförderung fragen. GWÖ-Vereine können dafür Spendenquittungen ausstellen.

Wieso wissen wir noch nicht, was wir am Ende zahlen?

Unsere Preisgestaltung ist abhängig von den bestellten Mengen. Wenn viele bestellen, erhalten alle höhere Rabatte. Unser Ziel ist: So gemeinwohl-orientiert und so günstig wie möglich, ohne Druck auf die Lieferant*innen auszuüben. Wenn wenige dieses Produkt bestellen, werden wir den Maximalpreis nicht überschreiten – sonst würden wir uns bei Euch melden.

Wofür zahlen wir eine Versandpauschale?

Lieferungen zu kommissionieren, verpacken und versenden ist kostspielig. Bei Online-Händler*innen werden die Versandkosten im Kaufpreis verborgen - wir stellen die Kosten transparent dar: 15 € kostet eine durchschnittliche Zusammenstellung unserer Lieferung (bis zu 10 kg in Deutschland), ins europäische Ausland und schwere Lieferungen werden teurer. In diesem Jahr haben wir mit dem Versand ein GWÖ-nahes Unternehmen beauftragt.

Wann erfahren wir den endgültigen Preis und wann überweisen wir?

Sobald wir nach Eingang der Bestellungen die Aufträge ausgeschrieben und uns für die besten Lieferant*innen gemäß den GWÖ-Kriterien entschieden haben, schicken wir Euch eine Rechnung und bitten Euch, sie zeitnah zu überweisen. Lieferant*innen auf ihre Bezahlung warten zu lassen empfinden wir als unfair.

Wann erhalten wir die Infomaterialien?

Wir haben aus den Verzögerungen 2018 gelernt und rechnen mit Ende September bis Mitte Oktober.

Wer steht hinter dem „Gemeinsamen Einkauf“?

Die Projektgruppe „Gemeinsamer Einkauf“ besteht in dieser Runde aus Bendix Balke (Überregionaler Energiefeldkoordinator) und Tobias Daur (EF-Koordinator Münsterland). Wir arbeiten ehrenamtlich für den „Gemeinsamen Einkauf“, in enger Abstimmung mit dem internationalen AK Kommunikation, aber ohne Gelder der GWÖ-Bewegung. Die Rechnung erhaltet Ihr von Tobias Daurs Unternehmen „lands“, damit umsatzsteuerpflichtige Unternehmen und Organisationen die Umsatzsteuer sparen können.

  • No labels