Inhalt

Seiten-Verantwortlich

Siehe übergeordnete Seite

Entscheidungen in der GWÖ folgen einigen Grundprinzpien:

  • Subsidiarität: Grundsätzlich werden alle Entscheidungen der kleinstmöglichen Ebene getroffen.
  • Demokratie: Alle Entscheidungsprozesse laufen demokratisch - d.h. unter Einbindung aller Betroffenen.
  • Antragstellung: Wenn eine Person oder eine Gruppe Entscheidungen herbeiführen will, stellt sich einen Antrag an die zuständigen Gruppen.
  • Delegation: Damit nicht immer alle befragt werden müssen, kann gemeinsam beschlossen werden, einzelnen Gruppen oder Personen bestimmte Entscheidungsbefugnisse einzuräumen.
  • Konsultation: Auch wenn eine Gruppe bestimmte Entscheidungsbefugnisse hat, muss sie von anderen ein schriftliches Feedback einholen, die ebenfalls betroffen sind. Es ist den jeweils Betroffenen eine Rückmeldung zu geben, inwiefern ihr Feedback dann in die endgültige Entscheidung eingeflossen ist.

Weitere Details dazu im Umgangskodex bzw. im Regelwerk.

Eigenständige Entscheidungen

Energiefelder haben die Freiheit, bezüglich der Umsetzung in der Region eigenständige Entscheidungen zu treffen.
Sind andere Gruppen (z.B. Akteur*innen-Kreise oder benachbarte Energiefelder) von der Entscheidung betroffen, müssen diese vorab konsultiert werden.
Details dazu im Umgangskodex bzw. im Regelwerk.

Mitentscheidung in GWÖ-Vereinen

Jedes "aktive" Energiefeld ordnet sich einem GWÖ-Verein zu.
Die Aktiven im Energiefeld melden sich als Mitglieder in diesem GWÖ-Verein an und erhalten dadurch ein Stimmrecht bei der Mitgliederversammlung und können dort Anträge einbringen oder für Vorstandsfunktionen kanditieren.
Die überregionale Energiefeld-Koordination ist mit den wählbaren Funktionen innerhalb der GWÖ-Vereine gekoppelt.

Mitentscheidung in der Gesamtbewegung

Delegiertenversammlung

Jedes "aktive" Energiefeld hat das Recht, eine*n Delegierte*n zur jährlichen Delegiertenversammlung zu entsenden. Außerdem kann jedes "aktive" Energiefeld Anträge an die Delegiertenversammlung einbringen.

Bei der Delegiertenversammlung wird auch das Internationale Koordinationsteam gewählt / bestätigt.

Details unter Delegiertenversammlung.

Online-Konvent

Jedes "aktive" Energiefeld kann einen Online-Konvent einberufen, bei dem alle aktiven Mitglieder befragt werden. Es muss sich dabei um Fragestellungen handeln, die tatsächlich die gesamte Bewegung betreffen.

Details unter Online-Konvent.