We did a Wiki redesign. For details see IT news and recent changes
Wir haben ein Wiki-Redesign durchgeführt. Details dazu siehe IT news and recent changes
Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Inhalt

Unterseiten

Seiten-Verantwortlich

Siehe übergeordnete Seite

Wer kann mit wem?

Die GWÖ-Werte und der daraus abgeleitete Umgangskodex bieten eine wertvolle Basis für die Zusammenarbeit.
Dennoch gibt es Menschen, die gut miteinander auskommen, und andere, die sich lieber aus dem Weg gehen.
Gerade in Gruppen von Freiwilligen gilt es, diese soziale Komponente zu berücksichtigen.

Wie tun wir miteinander?

Ein Team besteht auf 5-7, max. 12 Personen.
Darüber zerfallen sie in kleinere Untergruppen - was zur Folge hat, dass das gesamte Energiefeld mit z.B. 20 Aktiven nicht mehr "ein Team" darstellt, sondern ein Netzwerk von mehreren Teams.

Teambuilding setzt bei größeren Energiefeldern daher vor allem innerhalb der Fokusteams an:
Durch einen gemeinsamen Strategieprozess oder gemeinsames Feiern der Erfolge kann der Zusammenhalt innerhalb des Teams gestärkt werden.

Diese Maßnahmen sind auch für das gesamte Energiefeld sinnvoll. Doch während sich Fokusteams oft als relativ homogene Einheiten präsentieren, kommen auf Ebene des Energiefelds verschiedene Charaktere zusammen. Umso wichtiger ist eine gute Moderation der Zusammenkünfte (siehe Kommunikation) sowie ein funktionierendes Konfliktmanagement.

Wen nehmen wir dazu?

Es ist erfreulich, wenn sich neue Menschen im Energiefeld oder in einzelnen Fokusteams engagieren wollen.
Doch um wirklich Teil des Ganzen zu werden, sind einige Schritte notwendig.

Aufnahme von neuen Aktiven

  • No labels