Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Scroll Health Check: The translated page title 'NL Hamburg - TEMPLATE' has been removed by check 'P12'.
Sv translation
languagede
Newsletter_body
Logologo_de_screen.png

Newsletter_header
SubtitleNeuigkeiten & Termine der GWÖ Hamburg
LogoPageLogos - Deutschland
TitleNewsletter Extra-Ausgabe
ReleaseMai 2019
Logologo_LC_DE_Hamburg_color_WEB.jpg



Liebe Interessent*innen, Freund*innen und Aktive der GWÖ Hamburg,

in diesem Monat gibt es ausnahmsweise - und aus gutem Grund - einen zweiten Newsletter.

Vom 21. - 23. Juni veranstalten wir nämlich eine Sommer-Klausurtagung im Haus am Schüberg in Ammersbek bei Hamburg, mit der wir an unsere Klausurtagung im Januar anknüpfen wollen. Das Programm haben wir ergänzt durch einen öffentlichen Teil und ein GWÖ-Sommerfest, wozu auch explizit alle eingeladen sind, die sich noch nicht aktiv bei uns einbringen (können), sondern erst einmal als Freund*innen und Interessent*innen dabei sein wollen.

Außerdem gibt es morgen, am 27. Mai, die Gelegenheit, unsere beiden Aktiven Petra Vogt und Manfred Jotter live auf Radio Lora München 92.4 MHz oder im Livestream unter www.lora924.de zu hören.

Mehr Infos hierzu und zu vielen weiteren Themen in diesem Newsletter.


Das sind unsere Themen im Überblick:

Table of Contents
maxLevel4
minLevel2
indent20px
absoluteUrltrue
printablefalse


Newsletter_rubric
RubricTERMINE
Colorgreen
Iconappointment

21. - 23.06.19 | Sommer-Klausurtagung und Sommerfest

Mit der Klausurtagung richten wir uns in erster Linie an alle Aktiven unserer Regionalgruppe, aber auch an all diejenigen, die bereits gute Kenntnisse der Gemeinwohl-Ökonomie haben und sich künftig aktiv bei uns einbringen wollen.

Am Samstagnachmittag öffnen wir die Veranstaltung außerdem ab 15 Uhr für weitere, generell an der GWÖ interessierte Menschen - und zwar mit dem Thema "Digitalisierung und Gemeinwohl" sowie einer Talkrunde (u.a. mit Dr. Ralf Ptak), bei der wir die Stärken und Schwächen der GWÖ unter die Lupe nehmen wollen.

Im Anschluss um 18 Uhr beginnt dann unser GWÖ-Sommerfest mit Buffet, Gesprächen, Musik und Tanz.

Das vollständige Programm gibt es direkt hier als PDF zum Herunterladen (2 MB).


Termin: 21.6., 17 Uhr bis 23.6.19, mittags (öffentlicher Teil inkl. Sommerfest: 22.6.19, 15 Uhr bis open end)

Ort: Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Kosten:

  • für die komplette Veranstaltung: 110,- Euro (inkl. Übernachtung, Verpflegung), ermäßigt 55,- Euro.
  • für den öffentlichen Teil (Samstagnachmittag) plus Sommerfest: 20 Euro, ermäßigt 10 Euro

31.05. und 5.06.19 | GWÖ im Wendland auf der "Kulturellen Landpartie"

Gemeinwohl-Ökonomie zum Wohl von Mensch und Umwelt

Zum 30. Mal öffnen Künstler und Handwerker im niedersächsischen Wendland von Himmelfahrt bis Pfingsten ihre Hoftore zur Kulturellen Landpartie©

An zwei Terminen sind wir zu Gast auf dem Biohof von Manfred Ebeling im Rundlingsdorf Püggen. Helmut Janßen-Orth, GWÖ-Referent und aktiv in der AG Bildung, wird einen Vortrag zum Thema "Die Gemeinwohl-Ökonomie - Ein Wirtschaftsmodell zum Wohl von Mensch und Umwelt" halten und im Anschluss mit den Teilnehmer*innen dazu diskutieren.

Termine: 31.05.19, 16:00 - 17:30 Uhr | 5.06.19, 19:00 - 20:30 Uhr

Ort: Rundlingsdorf Püggen/Wendland, Biohof Manfred Ebeling, Püggen 16, 29487 Luckau

Weitere Informationen

Zum kompletten Programm der kulturellen Landpartie geht es hier.

2.06.19 | Gemeinwohl-Ökonomie und Greenpeace

Vorabveranstaltung zum "Langen Tag der StadtNatur Hamburg"

Auch 2019 organisiert die Loki Schmidt Stiftung wieder den "Langen Tag der StadtNatur Hamburg" - mit über 220 Veranstaltungen von über 100 zumeist ehrenamtlichen Organisationen. Bereits Anfang Juni gibt es vorab eine Veranstaltung bei Greenpeace Deutschland in der Hafencity. Dabei geht es um die Gemeinwohl-Ökonomie sowie die Vorstellung der Gemeinwohl-Bilanz von Greenpeace, die Ende 2017 erstmals veröffentlicht wurde.

Termin: 2.06.19, 15:00 - 16:30 Uhr

Ort: Greenpeace Deutschland, Hongkongstrasse 10 (Eingang über die Elbarkaden), 20457 Hamburg

Weitere Informationen

Zum Gesamtprogramm "Langer Tag der StadtNatur Hamburg" geht es hier.

06.06.19 | NeuenTreff

Der monatlich stattfindende NeuenTreff ist der ideale Einstieg, um die Gemeinwohl-Ökonomie und die Aktivitäten sowie die Struktur in der Regionalgruppe Hamburg kennenzulernen. Und besonders freuen wir uns darüber, wenn er Ausgangspunkt für eine aktive Mitarbeit bei uns wird.

Termin: 06.06.2019, 18:00 Uhr

Ort: Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg

Um Anmeldung wird gebeten. Bitte dazu direkt Wolfgang Besold kontaktieren.


Newsletter_rubric
RubricAKTUELLES
Colorgreen
Iconnews

GWÖ am 27.5. von 20 - 21 Uhr live auf Radio Lora München

Morgen ist die Gemeinwohl-Ökonomie wieder live auf Sendung bei Radio Lora München 92.4 MHz oder im Livestream unter www.lora924.de zu hören.

Mit Petra Vogt und Manfred Jotter werden gleich zwei Aktive aus der Regionalgruppe Hamburg in der Sendung "on air" sein.

Ein Thema ist die Digitalisierung, die sich mit Big Data, Plattformökonomie und Künstlicher Intelligenz rasant schnell vor unseren Augen abspielt. Es wird um die Frage gehen, wie die Digitalisierung nach den ethischen Werten der Gemeinwohl-Ökonomie gestaltet werden kann.
Hierzu spricht Radio Lora mit Petra Vogt, IT-Expertin, GWÖ Aktivistin aus Hamburg und Koordinatorin des AK IT der GWÖ.

Außerdem wird ein Blick auf das Best Economy Forum geworfen, dem Alternativforum zum Davoser Weltwirtschaftsforum, das die Gemeinwohl-Ökonomie im April gemeinsam mit den Biohotels und mit Bioland in Bozen ausgerichtet hat und auf dem Pionier-Unternehmen praktische Formen eines neuen, nachhaltigen Wirtschaftens vorgestellt und ein Manifest dazu verabschiedet haben. 
Manfred Jotter, zertifizierter GWÖ-Berater aus Hamburg und Finanzverantwortlicher des Internationalen Verbandes der GWÖ war in Bozen dabei und wird berichten.

Passend zum Thema: Musik von Kraftwerk, einer Düsseldorfer Band, die sich schon in den frühen 80er Jahren intensiv mit der Digitalisierung beschäftigt hat und mit ihrem elektronischen Sound stilbildend für Electro und Techno war.

Gemeinwohl-Ökonomie auf der Altonale

Das zentrale Motto der diesjährigen altonale heisst „Reichtum“ und schlängelt sich als roter Faden durch viele Programmpunkte. Vier Termine sollten sich Gemeinwohl-Interessierte dazu im Kalender notieren:

8.06.19: Altonale Salon mit Thementisch der GWÖ:
Reichtum umverteilen - gesellschaftlichen Ausgleich organisieren.
Kann die Gemeinwohl-Ökonomie dafür ein Modell sein?

Uhrzeit: 13:00 - 17:00 Uhr (4 Gesprächsrunden à ca. 45 Minuten)

Ort: Thalia in der Gaußstraße,

Weitere Informationen

13.06.19: GWÖ-Werkstattgespräch in Kooperation mit der Altonale zum Thema "Reichtum und Arbeit – Was ist ein gerechter Lohn?"

In Kooperation mit der Altonale organisieren wir dieses Jahr unser GWÖ-Werkstattgespräch. Mit dem Thema „Reichtum und Arbeit – Was ist ein gerechter Lohn?“ wollen wir gemeinsam einen Blick hinter die Kulissen von Unternehmen mit gemeinwohl-orientierten Organisationsstrukturen werfen. Dazu laden wir nachhaltig wirtschaftende Unternehmen ein, die bereits eine Gemeinwohl-Bilanz erstellt haben oder dies überlegen. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen die Vorstellungen und Werte des ethischen Wirtschaftens im unternehmerischen Alltag, insbesondere die Frage nach der gerechten Lohnverteilung. Wir sind gespannt auf interessante Einblicke, Impulse und Perspektiven aus der Welt des alternativen Wirtschaftens.

Gäste:

  • Prof. Dr. Detlef Aufderheide – Wirtschaftsethik und Strategisches Management, Hochschule Bremen
  • Katharina Gerull – Unternehmensentwicklung, Ökofrost GmbH, Berlin
  • Miguel Martinez – Kollektivist, Premium-Kollektiv, bundesweit online organisiert

Moderation: Karin Heuer (Referentin für Umwelt und Bildung)

Termin: 13.06.19, 19:00 Uhr

Ort: Kulturetage Altona e.V., Große Bergstraße 160, 22767 Hamburg, 1.Stock

Weitere Informationen

15. und 16.06.19: Infostand der GWÖ Hamburg auf der vvisionAIR

Termin: 15.06.19 von 12:00 - 19:00 Uhr, 16.06.19 von 12:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Weitere Informationen


Newsletter_rubric
RubricDIVERSES
Colorgreen
Iconmiscellaneous

GWÖhnt euch dran!

GWÖ Hamburg war am 24.5.19 wieder beim globalen Fridays for Future Klimastreik dabei

Rechtzeitig zum Klimastreik haben Julia und Hendrik aus unserer AG Kommunikation & Vernetzung eine tolle Idee für ein Schild aus der Taufe gehoben. Beim Klimastreik am 24.5. war es das erste Mal im Einsatz. Wir sind bei dem Demo-Block von "universities for future" mitgelaufen. In Hamburg sollen 17.000 - 25.000 Menschen am Klimastreik teilgenommen haben.

Wir freuen uns schon auf die weiteren Einsätze, weitere Plakate und noch viel mehr Menschen, die künftig mit uns einen GWÖ-Block bilden.

GWÖ Hamburg jetzt auch auf Instagram

Die Social Media Kanäle diskutieren wir unter Gemeinwohl-Aspekten immer wieder intensiv und auch kontrovers. Wir würden uns sehr wünschen, dass gemeinwohl-kompatible starke Alternativen zu Facebook, Instagram und Co. entstehen und würden diese dann auch gerne bespielen. Aufgrund der Potenziale, die darin liegen, unsere Botschaften über Facebook und Instagram an ein breites Publikum zu kommunizieren, haben wir uns entschieden, aber auch weiterhin Facebook und seit Neuestem auch Instagram für unsere Kommunikation zu nutzen. Über Instagram hoffen wir, unsere GWÖ-Botschaft auch stärker an jüngere Zielgruppen herantragen zu können.

In diesem Zusammenhang ist es uns wichtig zu erwähnen, dass Werbung auf diesen Kanälen für uns nicht in Frage kommt.

Hier die Links:
https://www.facebook.com/hamburg.gwoe/
https://www.instagram.com/gemeinwohl.oekonomie.hamburg/



Für das weitere Wachstum der Gemeinwohl-Ökonomie sind ehrenamtliche Mitarbeit, Mitgliedsbeiträge und Spendengelder notwendig.

Dazu brauchen wir Sie!

Info zum Datenschutz

Den GWÖ-Newsletter der GWÖ Hamburg erhalten nur diejenigen, die sich entweder für den Newsletter angemeldet haben oder uns direkt bei einer unserer Veranstaltungen, per E-Mail oder in sonstigem persönlichen Kontakt mitgeteilt haben, dass sie Interesse an E-Mail-Informationen über die GWÖ-Bewegung und Aktivitäten in unserer Region haben.
Wir verarbeiten zu diesem Zweck nur Ihre E-Mail Adresse und - soweit angegeben - zusätzlich den Namen, jedoch keine sonstigen personenbezogenen Daten.
Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch die GWÖ gibt es unter diesem Link.
Wer den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, kann sich einfach hier abmelden.


Impressum | zur Webseite

...