Aufgrund von Wartungsarbeiten wird der Wiki-Server in der nächsten Zeit heruntergefahren bzw. neu gestartet werden.
Termin: Heute (16.05.2019) ab ca. 14:00
Falls Du aktuell trotzdem Seiten bearbeiten möchtest, speichere bitte sehr oft ab, um keine Daten zu verlieren.
(Die Wartung ist vorbei, wenn dieses Banner nicht mehr angezeigt wird)
Aufgrund von Wiki-Wartungsarbeiten werden heute (16.08.2018) ab 14:00 alle Seiten in neue Bereiche verschoben.

Bitte verschiebe Deine Seiten-Bearbeitungen nach Möglichkeit auf später (wenn dieses Banner nicht mehr angezeigt wird).
Falls Du aktuell trotzdem Seiten bearbeiten möchtest, speichere bitte sehr oft ab, um keine Daten zu verlieren.
Das Wiki hat eine neue Struktur bekommen, um es für Dich übersichtlicher zu machen. Mehr dazu erfährst Du hier.
Bei Fragen und Problemen wende Dich gerne jederzeit an die Wiki-Redaktion
Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Sv translation
languagede
Newsletter_body
Logologo_de_screen.png

Newsletter_header
SubtitleNewsletter
LogoPageLogos - Deutschland
TitleBayerisches Rundschreiben
ReleaseSeptember/Oktober 2019
Logologo_AS_DE_Bayern_color_WEB.png

Liebe Interessent*innen, Unterstützer*innen, Aktive und Mitglieder der GWÖ in Bayern,

heute erhaltet Ihr das bayerische Rundschreiben September/Oktober 2019! Die Rückschau zeigt, was in den letzten beiden (Sommer-)Monaten rund um die GWÖ International und insbesondere in Bayern geschehen ist. Die Vorschau wirft hingegen einen Blick auf die kommenden zwei Monate: Der Möglichkeiten zum Informieren, Inspirieren und Agieren gibt es vielerorts in Bayern wieder zu Genüge, bspw. beim globalen Klimastreik am 20.09., bei der Vortagsreihe Menschenwürde in Traunstein oder zahlreichen weiteren GWÖ-Events. Aber schauts einfach selbst (smile)

Bereit? Viel Spaß beim Lesen!
(Lesezeit: ca. 11 - 13 Minuten :-)

Newsletter_rubric
RubricRÜCKSCHAU
Colorgreen
Iconnews

Neu erschienen: Leitfaden "Punkten für das Gemeinwohl und die SDGs"

Gerd Hofielen und Matthias Kasper zeigen auf was mit der GWÖ geht 

Anfang Juli erschien ein neuer Leitfaden mit dem Namen "Punkten für das Gemeinwohl und die SDGs". Dieser richtet sich ganz allgemein an Organisationen, die sich mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung beschäftigen und einen Beitrag zu deren Umsetzung leisten möchten. Als wesentlicher strategischer und ökonomischer Steuerungsansatz dienen dabei das Modell der Gemeinwohl-Ökonomie und das dazugehörige Steuerungsinstrument der Gemeinwohl-Bilanz, das aus Sicht der Universität Bremen ein hohes Ambitionsniveau bei der Umsetzung der 17 Sustainable Developement Goals anstrebt. Die Herangehensweise dieses Leitfadens ist stark handlungsorientiert, d.h. es wird vor allem die Frage beantwortet, wie Unternehmen die Umsetzung der SDGs im Rahmen ihrer Aktivitäten unterstützen und inwiefern sie die Gemeinwohl-Bilanz als Unternehmens- bzw. Organisationskompass nutzen können. Prädikat empfehlenswert: Jetzt kostenlos bei gwoe.17plus.org downloaden!


Newsletter_rubric
RubricREGIONALGRUPPEN
Colorgreen
Iconlocal_chapter

Bayerische Regionalgruppen berichten über ihre Aktivitäten

Auf bayerischer Website finden sich zahlreiche Beiträge

Die Regionalgruppe Metropolregion Nürnberg gibt Impressionen in ihr diesjähriges Sommerfest und ihre Beteiligung beim Klimacamp der NürnbergForFuture, bei der u.a. der Erwachsenen-Bildungskurs "Enkeltauglich leben" vorgestellt wurde, welcher vor Ort im Herbst starten wird (siehe unten). Auch die Landsberger Regionalgruppe macht auf einen Info-Abend zu "Enkeltauglich Leben" in der Volkshochschule Ende September aufmerksam. Zudem zeigt sie die glücklichen Gesichter der jüngst abgeschlossenen Peergroup nach Erhalt ihrer Peer-Zertifikate (wir berichteten). Die Regionalgruppe Mangfalltal vermeldet die Nominierung von Harro Colshorn zum Sepp-Daxenberger-Preis 2019 und die Weilheimer Regionalgruppe informiert nicht nur über einen Delegations-Besuch aus Luxemburg, sondern auch kurz über ihre Präsentation im Tutzinger Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss. Über den ersten gelungenen Vortragsabend für Unternehmer*innen der Regionalgruppe Altlandkreis Wasserburg berichtet die Wasserburger Stimme, über die sog. EM-Tage und die Beteiligung von GWÖ-Sprecher Günter Grzega wiederum unser Mitgliedsunternehmen EM Chiemgau der Regionalgruppe Südostbayern

In Pfaffenhofen a.d. Ilm hat sich die nächste GWÖ-Regionalgruppe gegründet

Judith Neumair und Manfred Mensch Mayer stehen fortan als GWÖ-Ansprechpartner*innen bereit

Anfang August hat sich eine weitere bayerische GWÖ-Regionalgruppe gegründet - und zwar in Pfaffenhofen an der Ilm! Im Laufe der vergangenen Wochen fand nun das Onboarding statt, um die beiden Koordinator*innen auf ihre zukünftige Koordinationsfunktion bestmöglich vorzubereiten. Die Nachfrage zumindest scheint vorhanden: Bereits in der Vergangenheit gab es einige Veranstaltungen zur Gemeinwohl-Ökonomie, die das Interesse an Theorie und Praxis der GWÖ aufkommen ließen - zuletzt auf Einladung von ProWirtschaft Pfaffenhofen. Ein erstes Angebot die GWÖ vor Ort kennenzulernen existiert: Am 27.09. beginnt eine Ausstellung anlässlich des 15. Jubiläums des Regionalgeldes Hallertauer, die ebenso die Gemeinwohl-Ökonomie thematisiert. Wir wünschen den Beiden viel Freude bei der fortlaufenden Entwicklung der GWÖ in Ihrer Region. Kontakt: pfaffenhofen@list.ecogood.org


Newsletter_rubric
RubricUNTERNEHMEN
Colorgreen
Iconlighthouse

Sparda-Bank München eG veröffentlicht erneut Gemeinwohl-Bilanz 

Vierte Gemeinwohl-Bilanz zeigt vorbildliche Entwicklung auf

Die Sparda-Bank München eG hat ihre mittlerweile vierte Gemeinwohl-Bilanz für die Jahre 2015 bis 2017 veröffentlicht. Die daraus resultierende Bilanzsumme addierte sich auf 602 Punkte. Das ist eine Steigerung um 43 Punkte! Die externen Auditoren hoben hervor, dass die Sparda-Bank München eG sich trotz eines mittlerweile sehr hoch einzustufenden Gemeinwohl-Niveaus konsequent und in allen Feldern weiterentwickelt hat und damit auch innerhalb der GWÖ eine Vorbildfunktion einnimmt. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München eG und Botschafter der GWÖ betont: „Wir wollen mit der Gemeinwohl-Ökonomie Impulse für eine verantwortungsvolle Art des Wirtschaftens und Lebens im Sinne der Menschen und der Umwelt setzen und beweisen, dass der Dreiklang zwischen Ökologie, Ökonomie und Sozialem gelingen kann. Hier sind wir auf einem sehr guten Weg.“

Weitere Unternehmen beginnen Ihre Gemeinwohl-Bilanzierung

Nach der Augsburger startete nun auch die erste Paartaler Peergroup

Im Mai machten neun Unternehmen aus und um Augsburg ihren ersten Schritt in Richtung Gemeinwohl-Bilanz (wir berichteten). Nur wenige Wochen später folgten nun fünf weitere Unternehmen aus mehreren Landkreisen: Unter Anleitung von Jörn Wiedemann (langjähriger GWÖ-Berater aus Prem) werden fortan über mehrere Monate neben der Contecta Hausverwaltung aus Augsburg, den Bürger-Energie-Genossenschaften Pfaffenhofen und Schrobenhausen-Neuburg, auch das Architektenbüro Mießl aus Neuburg und das langjährige Mitgliedsunternehmen Schloss Blumenthal aus Aichach (siehe ggfs. BR-Porträt) Ihren ersten Gemeinwohl-Bericht erarbeiten - und zwar im sog. Peergroup-Verfahren, einem von drei Wegen einer Gemeinwohl-Bilanzierung für Erstbilanzierende. Wir danken und wünschen allen teilnehmenden Organisationen viel Freude und Erkenntnisgewinn auf dem Weg zu Ihren Peer-Zertifikaten. 

Zertifizierungsfeier & Vernetzungstreffen für bilanzierende Unternehmen aus Bayern

29.11.: Gemeinwohl-Messe, Impulsvortrag und Zertifizierungsfeier | 29.11 - 01.12.: Vernetzungstreffen

In Bayern stehen über ein Dutzend Unternehmen und Vereine kurz vor Erhalt Ihrer Peer-Zertifikate nach abgeschlossener Gemeinwohl-Bilanzierung im Peergroup-Verfahren, zudem erhalten viele Einzel- und Re-Bilanzierende demnächst Ihre Audit-Testate und darüber hinaus werden weitere Organisationen im Laufe des Jahres 2019 ihre Gemeinwohl-Bilanzierung vollenden. Aus Sicht der Gemeinwohl-Ökonomie Bayern Anlass genug, diese Unternehmen zu feiern! In Kooperation mit der Regionalgruppe Südostbayern findet deshalb am 29. November 2019 in Traunstein ein GWÖ-Unternehmer*innen-Tag samt Zertifizierungsfeier statt - für die Pionierunternehmen sowie die interessierte Öffentlichkeit. Auf diese Veranstaltung folgt von Freitagnacht (29.11.) bis Sonntag (01.12.) unweit von Traunstein entfernt darüber hinaus ein Vernetzungstreffen für die (u.a. am Freitagabend geehrten) gemeinwohl-bilanzierenden Unternehmen aus Bayern – das sog. Forum Unternehmen. Auch Ihr gemeinwohl-bilanzierendes Unternehmen will hier dabei sein: Dann melden Sie sich einfach via bayern@ecogood.org.


Newsletter_rubric
RubricPOLITISCHES
Colorgreen
Iconpolitics

Politik auf der internationalen Webseite der GWÖ 

Neue Rubrik kürzlich gelauncht

In der ganzheitlichen Weltsicht der Gemeinwohl-Ökonomie sind Politik und Wirtschaft untrennbar miteinander verbunden. Die GWÖ ist jedoch selbst keine Partei und stellt sich auch nicht in die Nähe einer Partei, sondern versucht – ähnlich wie die Menschenrechte oder die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (siehe oben) – Eingang in möglichst viele Parteien zu finden. Sie kooperiert mit allen Organisationen, welche die Menschenwürde, die Menschenrechte, das Demokratieprinzip, das Rechtsstaatsprinzip, das Friedensprinzip und den Schutz der Erde anerkennen. Um dem zentralen politischen Anliegen auch auf der internationalen Website der GWÖ gerecht zu werden, wurde kürzlich die Seite neu strukturiert und die Säule der Politik eingefügt. Denn immer mehr Gremien fassen entsprechende politische Beschlüsse und es gibt einige Beispiele der praktischen politischen Umsetzung. Zudem hat sich bereits eine Reihe von Politiker*innen als Unterstützer*innen der GWÖ eingetragen. Du bist auch Politiker*in und interessiert? Dann sende dazu bitte folgendes Formular ausgefüllt und unterzeichnet an politik@ecogood.org. Danke!

Pilotprojekt Gemeinwohl-Bilanz in Bundesunternehmen

Antrag der Grünen im Bundestag 

Katrin Göring-Eckardt und Dr. Anton Hofreiter mit der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen haben einen Antrag für ein Pilotprojekt zur Gemeinwohl-Bilanzierung von mindestens zwei Unternehmen mit Beteiligung des Bundes eingereicht. Die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt sollen erfasst und anschließend eine Handreichung für privatwirtschaftliche Betriebe erarbeitet werden. Wir danken, dass hier eine der Möglichkeiten von Kommunen auf Bundesebene aufgegriffen wurde. Gleiches gilt für den Musterantrag für Kommunen, welcher von Dieter Janecek (MdB, Wahlkreis 220 München-West/Mitte) im Kontext dieses Antrages erstellt und zur Verfügung gestellt wurde - siehe hier. Auch, wenn die Weblinks aufgrund oben genannter Umstellung ins Leere laufen, so finden wir den Aufbau empfehlenswert.


Newsletter_rubric
RubricWISSENSCHAFT & BILDUNG
Colorgreen
Iconscience

Entwicklung von "This is not economy" abgeschlossen

Demnächst erscheint das neue Buch von Christian Felber

Am 23. September 2019 erscheint das neue Buch von Christian Felber: "This is not economy: Aufruf zur Revolution der Wirtschaftswissenschaft“. Zündstoff für Ökonom*innen: In seinem neuen Buch nimmt Christian Felber, Initiator der "Gemeinwohl-Ökonomie", die Wirtschaftswissenschaft ins Visier. "Why did nobody notice it?", nicht nur Queen Elizabeth fragte sich 2008, warum die Finanzkrise auch Ökonom*innen zu überraschen schien. An den Wirtschaftsfakultäten brodelt es: Weltweit setzen sich Studierende für eine plurale Wirtschaftswissenschaft ein. Sie wollen implizite Annahmen, versteckte Werturteile und blinde Flecken offenlegen und die Ökonomie wieder in breitere Kontexte einbetten. Nach einem Überblick über die Bandbreite der Kritik stellt Christian Felber Grundsatzfragen nach den Wurzeln der Disziplin und den Gründen der fatalen Verirrungen. Und er macht einen konkreten Vorschlag für eine ganzheitliche Wirtschaftswissenschaft. Sicherlich Zündstoff für die Wirtschaftswelt! Interessiert? Dann einfach in Deiner lokalen Bücherei oder bei einem GWÖ-Unternehmen wie Buch7 online vorbestellen, bei einer Buchvorstellung wie bspw. am 24.10.2019 in München erwerben oder nach Veröffentlichung einfach in Bibliotheken oder bei Freund*innen leihen. Viel Spaß!


Newsletter_rubric
RubricMEDIEN
Colorgreen
Iconmegaphone

GWÖ-Radiosendung(en) zum Nachhören

YouTube | International
In der aktuellsten Sendung von Ende Juli widmeten sich Andrea Behm und Rainald Schwarz dem GWÖ-Antrag der Grünen im Bundestag, der Gemeinwohl-Bilanzierung von unserem Mitgliedsunternehmen hpkj e.V. sowie der 7. internationalen GWÖ-Delegiertenversammlung 2019Jetzt diese und ggfs. weitere Radiosendungen nachhören.

Die GWÖ in bayerischen Medien - und darüber hinaus

Diverse Medien | Deutschlandweit
Chronologisch sortiert von Daniela von Pfuhlstein, Pressesprecherin der GWÖ in Deutschland, finden sich diverse Presseberichte zur GWÖ aus Juli und August hier. Mit Bezug zur bayerischen GWÖ-Bewegung bspw. Gemeinwohl-Ökonomie: Welche Unternehmen als Pioniere für eine zukunftsfähige Wirtschaft vorangehen (nachhaltigejobs.de), Die Beweislage für notwendiges Umdenken ist erdrückend (krankenkasseninfo.de), GWÖ-Delegation aus Luxemburg besucht Peißenberg: Erfahrungen ausgetauscht (Kreisbote), Dossier Politik: Kapitalismus und Verantwortung (BR2), Ökologie und Transparenz (LiesLotte), Marktwirtschaft ohne Kapitalismus (Klimareporter.de), Die Gemeinwohl-Ökonomie - wie setzt man sie konkret um? (Forum Nachhaltig Wirtschaften)

Newsletter der GWÖ-Bewegung

Newsletter | International
Zuletzt ist die Juli-Ausgabe des "Aktuell - der globale Newsletter" des Akteur*innen-Kreis Kommunikation erschienen: Jetzt nachlesen. Desweiteren ist auch die August-Ausgabe des internen Newsletter für GWÖ-Mitglieder, sog. 'Blicke', erschienen: Jetzt mit Wiki-Zugang nachlesen.

Newsletter_rubric
RubricVORSCHAU
Colorgreen
Iconeye

Globaler Klimastreik am 20. September 2019

Zusammen mit Fridays for Future auf die Straße - die Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung ist dabei! 

Am Freitag, den 20. September – am Tag des Treffens des Klimaschutzkabinetts und drei Tage vor dem UN-Sondergipfel zum Klimaschutz in New York – findet auf der ganzen Welt ein Klimastreik statt (www.klima-streik.org). Nicht nur die SchülerInnen von FridaysFor Future gehen auf die Straße. Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen, auch Gewerkschaften und Unternehmen wie EntrepreneursForFuture beteiligen sich an den Aktionen. Auch die Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung unterstützt den Klimastreik, als Teil des Bündnisses und durch Aktivitäten unserer Regionalgruppen. Vor allem unsere Unternehmen rufen wir auf

- die Tore, Büros oder Ladentüren am 20. September zu schließen, den ganzen Tag, einige Stunden oder zumindest symbolisch um die Mittagszeit (siehe GLS Bank),

- die Mitarbeiter*innen bei der Streikteilnahme durch großzügige Arbeitszeitregeln zu unterstützen, 

- die Beteiligung offen zu kommunizieren, z.B. mit einem Plakat an der Tür: „Aus Solidarität schließen wir heute für 1 Stunde“ bzw. „Ich stehe hier für meine Kolleg*innen, die meine Schicht übernommen haben“ und

- die Unterstützung auf einer der Websites wie bspw. hier oder hier einzutragen. 

Raus auf die Straße!

Vortragsreihe "Menschenwürde" im Oktober und November in Traunstein

Bis 30. September zum Vorzugspreis Tickets sichern für alle 4 Veranstaltungen

Vom 7. Oktober bis 28. November 2019 veranstaltet die von der Regionalgruppe Südostbayern gestartete Initiative Gemeinwohl Jetzt zusammen mit diversen Unterstützer*innen eine Vortragsreihe zum Thema "Menschenwürde". Nach und nach sollen alle Werte der Gemeinwohl-Ökonomie - also auch Solidarität & Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und Mitbestimmung & Transparenz - genauer betrachtet werden. Als Referent*innen zur Menschenwürde konnten folgende Referent*innen gewonnen werden: (1) Dr. Andreas Weber mit "Wir sind Allmende!" am 7. Oktober 2019, (2) Dr. Friederike Haberman mit "Commoning – UmCare zum Miteinander" am 21. Oktober 2019, (3) Dr. Phil. Peter Erlenwein mit "Der WIR-Prozess – mia san mia, oder!?!" am 04. November 2019 und (4) Hans Birkner mit "Menschenwürde auf dem Prüfstand" am 28. November 2019! Mehr zu den Vorträgen findet sich hier. Interessiert? Tickets sind für 8€ pro Abend über das Kath. Bildungswerk erhältlich, an der Abendkasse für 10€. Wer zu allen Vorträgen kommen will, bestellt einfach per E-Mail bis 30. September und erhält diese zum Preis von drei (24€).

Newsletter_rubric
RubricTERMINE
Colorgreen
Iconappointment

DatumTitelOrtOrganisation / BeteiligungDetails
September
Di | 10.09.Infogespräch RG Pfaffenhofen a.d. IlmPfaffenhofenRG Pfaffenhofen a.d. IlmDetails
Mi | 11.09.Aktiven-Treff der RG Metropolr. NürnbergNürnbergRG Metropolr. NürnbergDetails
Do | 12.09. Treffen der RG Ammersee WestUttingRG Ammersee WestDetails
Sa | 14.09."Den Stein ins Rollen bringen" | 19. Lange Nacht der KunstLandsbergRG Landsberg/LechDetails
Sa | 14.09. Zukunftswerkstatt der RG Altlandkreis Wasserburg WasserburgRG Altlandkreis WasserburgDetails
So | 15.09.Treffen der RG MünchenMünchenRG MünchenDetails
So | 15.09.Munich Festival of ActionMünchenWECFDetails
Mi | 18.09.Treffen der Kerngruppe der RG Metropolregion NürnbergNürnbergRG Metropolr. NürnbergDetails 
Mi | 18.09.Treffen der RG WeilheimWeilheimRG WeilheimDetails
Mi | 18.09.Treffen der RG Landsberg am LechLandsbergRG Landsberg/LechDetails
Mi | 18.09.Paneldiskussion: EGO & DuMünchenmehr FRIDA / RG München Details
Do | 19.09.Autorenlesung mit Diskussion: "Die Vorstufe zum Paradies"MünchenSparda-Bank München / RG MünchenDetails
Do | 19.09.Neue Wege Mitarbeiter*innen zu finden und bindenWeilheimRG WeilheimDetails
Do | 19.09.Aktivtreffen Gemeinwohl JetztTraunsteinRG SüdostbayernDetails
Fr | 20.09.Globaler Klimastreik - zusammen mit FFFWeltweitDiverse GWÖ-RegionalgruppenDetails
So | 22.09.Nürnberger Friedenstafel mit ParentsForFutureNürnbergRG Metropolr. NürnbergDetails
Mo | 23.09.Treffen der RG DonaubogenBad AbbachRG Donaubogen Details
Mo | 23.09.GWÖ-Radio auf Radio Lora 92.4MünchenGWÖ InternationalDetails
Di | 24.09.Handeln für den Wandel - 3. NachhaltigkeitstagungFürthRENN.Süd / RG Metropolr. NürnbergDetails
Di | 24.09.7. Bayerischer CSR-Tag, u.a. mit Christine MiedlMünchenIHK / Sparda-Bank MünchenDetails
Mi | 25.09. Infoabend zum Erw.-Bildungskurs "Enkeltauglich leben"NeumarktRG Metropolr. NürnbergDetails
Mi | 25.09. -
So | 29.09.
GWÖ auf der TRUNA 2019TraunsteinRG SüdostbayernDetails
Mo | 30.09.Infoabend zum Erw.-Bildungskurs "Enkeltauglich leben"LandsbergVHS Landberg / RG Landsberg/LechDetails
Oktober
Mi | 02.10.Treffen der RG Metropolregion NürnbergErlangenRG Metropolr. NürnbergDetails
Mo | 07.10.Kennenlern-Treffen der RG AugsburgAugsburgRG AugsburgDetails
Mo | 07.10.Aktiv-Treffen der RG AugsburgAugsburgRG AugsburgDetails
Mo | 07.10.Vortragsreihe Menschenwürde: "Wir sind Allmende"TraunsteinRG SüdostbayernDetails
Di | 08.10. -
Do | 31.10.
Klimaherbst 2019: "Die bewegte Stadt"MünchenNetzwerk KlimaherbstDetails
Di | 08.10. Vortrag "Gemeinwohl-Ökonomie" von Reinhard SellnowKitzingenVHS Kitzingen / RG Metropolr. NürnbergDetails
Mi | 09.10.Vortrag "Gemeinwohl-Ökonomie" von Thomas Mönius im Zuge der Wandelwoche | 6. forum1.5BayreuthUni Bayreuth / RG Metropolr. NürnbergDetails
Do | 10.10.Treffen der RG Ammersee WestUttingRG Ammersee WestDetails
Do | 10.10.Start des Erw.-Bildungskurs "Enkeltauglich leben" - NachmittagsNürnbergRG Metropolr. Nürnberg Details
Do | 10.10.Start des Erw.-Bildungskurs "Enkeltauglich leben" - AbendsNürnbergRG Metropolr. NürnbergDetails
Fr | 11.10."Act for SDGs!" - Changmakertraining mit GWÖ-Workshop von Andrea BehmMünchenLMU München / RG MünchenDetails
Di | 15.10.Vortrag "Gemeinwohl-Ökonomie" von Christian FelberBurghausenHerr AngstlDetails folgen
Mi | 16.10.Vortrag "GWÖ & Klimaschutz" von Christian FelberLandshutHS Landshut / RG LandshutDetails
Mi | 16.10.Treffen der RG WeilheimWeilheimRG WeilheimDetails
Mi | 16.10. Treffen der RG Landsberg am LechLandsbergRG Landsberg am LechDetails
Sa | 19.10. -
So | 20.10.
Deutsches GWÖ-Regionalgruppen-Treffen 2019ErlangenGWÖ Dtld. / RG Metropolr. NürnbergDetails*
Mo | 21.10.Vortragsreihe Menschenwürde: "Commoning - UmCare zum Miteinander"TraunsteinRG SüdostbayernDetails
Mi | 23.10.Aktiven-Treff der RG Metropolregion NürnbergNürnbergRG Metropolr. NürnbergDetails
Do | 24.10.Buchvorstellung "This is not economy!" von Christian FelberMünchenÖDP München / RG München Details folgen

Fr | 25.10. -
So | 27.10.

Contemplative Science Symposium mit Christian Felber

FürstenfeldbruckMind & Life EuropeDetails
Details* = Zugang nur für GWÖ-Mitglieder mit dem sog. GWÖ-Account


Newsletter_rubric
RubricENDE = ANFANG
Colorgreen
Iconicon_ECG_seeds.png

Das war das Rundschreiben September/Oktober 2019 der Gemeinwohl-Ökonomie Bayern! Wie immer gespeist mit allerlei Infos zur GWÖ im Allgemeinen und in Bayern im Speziellen. Darüber hinaus folgender Hinweis: Vom 09. bis 20. September ist das Büro des Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. urlaubsbedingt nicht besetzt. 

Herzliche Grüße und auf bald,
Michael Vongerichten

PS: Kommunikationswünsche für das nächste Bayerische Rundschreiben (Versandzeitpunkt: Anfang November) bitte mit etwas zeitlichem Vorlauf an bayern@ecogood.org.


Für das weitere Wachstum der Gemeinwohl-Ökonomie sind ehrenamtliche Mitarbeit, Mitgliedsbeiträge und Spendengelder dienlich.

Beteilige Dich:

GWÖ Wiki:

Du bist bereits Mitglied in einem GWÖ-Verein und bringst Dich aktiv in die Bewegung ein? Dann kannst Du bei Interesse einen Zugang (den sog. GWÖ-Account) zum GWÖ-Wiki, der Wissensplattform der GWÖ-Bewegung, hierbeantragen.

Infos zum Datenschutz:

Du erhaltest diesen Newsletter, weil Du Dich entweder für den Newsletter angemeldet hast oder direkt bei einem GWÖ-Verein oder einer Regionalgruppe das Interesse an E-Mail-Informationen über die GWÖ-Bewegung bekannt gegeben hast. Wir verarbeiten zu diesem Zweck nur Deine E-Mail Adresse und keine sonstigen personenbezogenen Daten. Möchtest Du diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, kannst Du Dich einfach hier abmelden. Hast Du diesen Newsletter stattdessen weitergeleitet bekommen und findest ihn interessant, dann kannst Du diesen hier abonnieren.

Impressum und Datenschutz | zur Website

Sv translation
languageen


Language_switcher